Tag Archives: Plattsounds

17Aug/17

Die Jury für Plattsounds 2017

Beim Finale des Plattsounds Bandcontests am 28. Oktober in Celle treten rund zehn Bands mit ihren plattdeutschen Songs gegeneinander an. Die Gewinner unter den jungen Musikern und Musikerinnen werden an dem Abend von einer kompetenten Jury ermittelt, deren Mitglieder fest in der niedersächsischen Plattdeutsch- und Kulturszene verwurzelt sind:

Ilka Brüggemann kommt aus Amelinghausen bei Lüneburg und ist mit Plattdeutsch aufgewachsen. Beim Radiosender NDR1 moderiert die promovierte Anglistin und Politikwissenschaftlerin plattdeutsche Sendungen und ist Autorin der Sendereihe „Hör mal‘n beten to“. Außerhalb des Studios ist sie live und auf Plattdeutsch auch im Rahmen von Lesungen zu erleben.

Mire Buthmann bringt mit den Konzerten und Touren ihrer Tüdelband plattdeutsche Pop-Lieder in alle Regionen Norddeutschlands. Im November 2016 hat die Band ihr aktuelles Album „Ganz goot“ veröffentlicht. Die Hamburgerin und Frontfrau der Band ist Sängerin, Songwriterin und spielt außerdem Gitarre, Piano und Akkordeon.

Hendrik Deutsch ist Kulturwissenschaftler und Bildungsreferent für Pop-, Rock- und Weltmusik bei der Landesmusikakademie im Landesmusikrat Niedersachsen. Dort ist er verantwortlich für Rock- und Popmusikförderung, Popstipendien, Weltmusik und die Musikmentorenausbildung.

Kai Thomsen arbeitete nach seinem Lehramtsstudium als Dozent für Musikwissenschaft und Musikpädagogik und publizierte im Bereich Medien und Musikmarketing. Der aktive Musiker und Geschäftsführer der CD-Kaserne lehrt und coacht im Musikbereich seit 1994 u.a. für den deutschen Musikrat, den Landesmusikrat, verschiedene Universitäten, Bands und Künstler.

Stefan Meyer arbeitet für die Oldenburgische Landschaft und nimmt sich aller Belange der plattdeutschen Sprache an. Der Diplom Sozialwissenschaftler organisiert unter anderem mit PLATTart Niedersachsens größtes Regionalsprachenfestival. Plattsounds wurde von ihm nicht nur mitinitiiert, sondern in den ersten vier Jahren auch mitorganisiert.

Die Jury bewertet neben der plattdeutschen Aussprache die Qualität von Musik und Texten sowie die Bühnenpräsenz. Willkommen sind innovative und kreative plattdeutsche Songs, in denen die Regionalsprache in einem völlig neuen Kontext vorgestellt und mit Musikstilen wie Rock, Pop, Punk, HipHop oder Metal kombiniert wird.

23Aug/12
Plattsounds Bandcontest (Foto: Lena Oehmsen)

Plattsounds Bandcontest – Der Kartenvorverkauf läuft

Plattsounds Bandcontest (Foto: LEN)

Plattsounds Bandcontest (Foto: LEN)

Wer beim Abschlussabend des Plattsounds Bandcontests am 24. November in Oldenburg dabei sein möchte, kann sich jetzt schon Karten sichern. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 5,- Euro, ermäßigte Karten gibt es für 3,- Euro. Schulklassen mit bis zu 30 Personen bezahlen eine Pauschale von 50,- Euro.

Infos auf der Website der Kulturetage:

Plattsounds in der Kulturetage in Oldenburg

Direkt zum Kartenverkauf (rechts auf „Tickets“ klicken):

Karten für Plattsounds in Oldenburg

09Okt/11

Plattsounds 2011

Jetzt stehen die Gewinner von Plattsounds 2011 fest! Den Publikumspreis konnte Skyline B mit nach Leer nehmen. Einen Gutschein über 600 Euro für Instrumente bekam die Band „Notmade“ als Nachwuchspreis., der Emder Plattrapper Blowm machte den dritten Platz. Musikapparillo überzeugte Jury und Publikum mit plattdeutschem Punkrock und landete auf Platz zwei. Und die acht jungen Männer von Voodoolectric holten den ersten Preis nach Aurich. Wir gratulieren euch von Herzen!

Bei allen Bands, die teilgenommen haben, wollen wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Ihr wart großartig und es war ein Vergnügen, mit euch zusammenzuarbeiten. Vielen Dank dafür und wir hoffen, dass ihr bei Plattsounds 2012 wieder dabei seid!