Pyramit

 
Die Welt, sie liegt unter Eis, unser Atem gefriert.
Du kratzt ein Herz in die Wand, die Verstand und Frieden mit Habgier blockiert.
Nichts mehr da außer Rausch und Wut. Wir haben uns das hier nicht ausgesucht.
Die Menschen sind Schaufensterpuppen mit Herzen aus Plastik und Quecksilber-Blut.
 
Wer nicht schläft, kann nicht träumen. Und wer nicht träumt, der sieht schwarz.
Wer schwarz sieht, der schießt auch auf Freunde, sind gerade keine Feinde mehr da.
 
Die Hände kalt, die Venen tot.
Die Augen alt, die Tränen rot.
Die Perspektive von der Skyline verzerrt.
Wir kennen von allem den Preis, aber von nichts den Wert.
Wir schaffen altes Chaos mit neuen Waffen
in den Händen von rechtlich abgesicherten Bastarden.
Diese Stadt ist ein Fleischwolf, ihre Türen stehen auf;
Menschen gehen rein und Scheiße kommt raus.
 
Mega City One (Nur im Dreck wächst)
Stahl und Beton (Nur im Dreck wächst)
Ein Geist dessen Faust die Gesellschaft zerpflückt.
(Nur im Dreck, nur im Dreck wächst wahres Glück)
 
Ein jeder füllt sein Loch mit Müll, weil er noch mehr will bis das Kleinhirn explodiert.
Und der Kaugummi klebt am Schuh. Fuck!
Wo ist die Revolution, die diese Wegwerfgesellschaft von ihrem Leiden befreit?
Es wird exorziert, Dreck diktiert, aber keiner mischt sich ein.
 
Mach die Augen zu…
 
Mega City One (Nur im Dreck wächst)
Stahl und Beton (Nur im Dreck wächst)
Ein Geist dessen Faust die Gesellschaft zerpflückt.
(Nur im Dreck, nur im Dreck wächst wahres Glück)
 
Nur im Dreck, nur im Dreck wächst wahres Glück!